Sexchat Treffen

Sexchat Treffen – Versaute Geschichten

Erotische Geschichten aus deutschen Sexchat Portalen

Wir haben uns noch nie gesehen, nur im Sexchat geschrieben und der hat gereicht, um mich zum Höhepunkt zu treiben. Irgendwann wollten wir mehr, waren neugierig auf den anderen, gespannt, ob die Realität auch so wäre.
Tobi schlug vor, sich auf „neutralem Boden“ zu treffen, eine Möglichkeit für beide, doch noch die Notbremse zu ziehen. Doch diese musste nicht zum Einsatz kommen.

Schon auf dem Weg war ich sehr nervös, aber auch schon leicht erregt. Die Vorstellung, gleich genauso großartigen Sex zu haben, wie wir ihn uns im Chat vorgestellt hatten, führte schnell dazu, dass sich in meinem Schoß eine angenehme Wärme ausbreitete.
Angekommen, begrüßten wir uns zuerst zurückhaltend, fast schüchtern. Keiner wusste so recht, was er jetzt machen sollte, wie die Teenager ohne Erfahrungen.

Wir gingen gemeinsam in das Gebäude, zu dem er den Schlüssel hatte, hier arbeitet er.
Im Inneren sah ich mich um. Draußen war es dunkel und wir verzichteten darauf, Licht zu machen. Er führte mich eine enge Treppe nach oben, lief dicht hinter mir, nur noch die Notbeleuchtung erhellte den Raum ein wenig.

Oben angekommen wollte ich mich umdrehen und etwas sagen, doch er kam mir zuvor. Tobis Hände umfassten von hinten meine Hüfte und er zog mich an sich, sanft, aber bestimmt. Ich spürte bereits seine Erregung an meinem Po. Seine Lippen glitten an meinem Hals entlang, ein wohliger Schauer breitete sich in mir aus.

Meine Hände lagen auf seinen, lösten sich von ihnen und wanderten vorsichtig nach hinten. Er stöhnte leise auf, als ich über seine Hose strich, noch vorsichtig und zögernd. Doch diese leise Berührung machte ihn heiß, er wollte mehr davon, er wollte mehr spüren, meinen Körper ganz nah an seinem.
Seine Finger glitten unter mein Oberteil, über meinen Bauch nach oben bis zu meiner Brust. Fordernd fing er an, meine Brüste zu massieren. Ich wurde immer feuchter, wollte mehr.
Ich drehe mich unter seinen Berührungen um, er umfasste meinen Po, zog mich noch näher an sich. Ich hielt ihn auf Abstand, streifte ihm sein Hemd über den Kopf, küsste zärtlich seine Brust, strich über seinen Rücken, seine Hüfte, nach vorn zu seinem Bauch, tiefer. Ich öffnete seine Hose, konnte seine Erregung sehen, was mich noch heißer machte. Wir küssten uns wild, leidenschaftlich, intensiv. Meine Hände auf seinem Körper, seine Hände auf meinem.

Langsam zog Tobi meine Hose aus, strich mit seinen Fingern über das Höschen, konnte fühlen, wie feucht ich war. Geübt entledigte er mich meines Höschens, Oberteil und BH folgten. Nun stand ich vor ihm, mit meiner feuchten Weiblichkeit, deren Anblick ihn wahnsinnig machte. Er streifte seine Hose ab und wir sahen uns gegenseitig das erste Mal. Wir wollten mehr, wir wollten alles, intensiv.

Tobis Finger glitten über meine Scham, vorsichtig umkreisten sie meinen Kitzler, drangen zwischen meine Scham und glitten in meine Spalte. Ich spürte sie in mir, erst langsam, dann schneller. Mein Atem ging stoßweise, ich wurde richtig heiß, ich wollte ihn spüren. Meine Finger umschlossen fest seine Männlichkeit, mit gleichmäßigen Bewegungen begann ich, ihn zu massieren, fester, schneller. Auch er atmete heftiger, ich spürte seinen Rhythmus, passte mich seinen Bewegungen an, wurde immer fordernder. Er konnte sich nicht mehr zurückhalten, wollte mich spüren, in mir sein, mich ganz ausfüllen. Er drehte mich um und zog mein Becken an sich, öffnete meine Beine und ich spüre seine Männlichkeit am Eingang meiner Lustgrotte, Zentimeter für Zentimeter drang er in mich ein, während seine Finger noch immer meinen Kitzler massierten und mich so einem Höhepunkt, wie ich ihn selten erlebt hatte, näherte. Wir steigerten das Tempo unserer Bewegungen, es wurde intensiver, schneller, härter, bis wir gemeinsam den Höhepunkt der Lust erreichten.

Nach einem Moment der Ruhe lösten wir uns voneinander, gaben uns einen intensiven Kuss – und zogen uns wieder an.

Das sollte eines von vielen Treffen dieser Art werden, die bis heute in meinem Gedächtnis geblieben sind. Und begonnen hat alles in einem Sexchat.

Sexchat deutsch: Deutsche Sexchats und extrem geile Sexchat Seiten

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.